3 Mash Rezepte für Pferde

Mash ist ein traditionelles Pferdefutter, welches die Abwehrkräfte ihres Pferdes stärkt und dazu auch noch gut schmeckt. Man füttert es zusätzlich zur Tagesration, am besten bei der abendlichen Fütterung. Mash ist leicht verdaulich, es regt die Darmtätigkeit an und fördert das allgemeine Wohlempfinden, daher ist es gut geeignet für Pferde im Haarwechsel, kranke und genesende Pferde und Stuten in der Säugephase.

Neben fertigen Mischungen von Futtermittelherstellern gibt es auch viele Rezepte zum selbermachen.

Hier ein paar Beispiele:

Klassischer Mash

Zutaten:

  • weizen-mash-pferdefutter100g Leinsamenschrot
  • 500g Weizenkleie
  • 200g Hafer
  • Wasser

Lassen Sie den Schrot in einem guten Liter Wasser über Nacht quellen. Am Tag der Fütterung nochmal einen Liter Wasser zugeben und aufkochen. Rühren Sie den Hafer und die Weizenkleie unter und fügen Sie bei Bedarf noch etwas heißes Wasser hinzu, bis ein dicker Brei entsteht. Füttern Sie den Brei lauwarm bei der abendlichen Fütterung.

Kompostwürmer Misthaufen

Pfefferminz Mash

Zutaten:

  • 100g Leinsamenschrot
  • 500g Weizenkleie
  • 200g Hafer
  • 50g Pfefferminze
  • Wasser

Lassen Sie den Schrot in einem guten Liter Wasser über Nacht quellen. Am Tag der Fütterung nochmal einen Liter Wasser zugeben und aufkochen. Rühren Sie den Hafer, Pfefferminze und die Weizenkleie unter und fügen Sie bei Bedarf noch etwas heißes Wasser hinzu, bis ein dicker Brei entsteht.

Füttern Sie den Brei lauwarm bei der abendlichen Fütterung.

Mash ohne Leinsamen

Zutaten:

  • 1,5kg Weizenkleie
  • 50ml dunkle Melasse
  • eine Möhre (geraspelt)
  • Wasser

Vermengen sie die Kleie, die geraspelte Möhre und die Melasse und fügen sie unter ständigem rühren etwa einen Liter heißes Wasser hinzu bis ein dicker Brei entsteht.

Füttern Sie den Brei lauwarm bei der abendlichen Fütterung.

apfel-mash
Apfel Mash

Zutaten:

  • 1,5kg Weizenkleie
  • 50ml Apfelmuß
  • ein Apfel (geraspelt oder gewürfelt)
  • Wasser

Vermengen sie die Kleie, den Apfel und das Apfelmuß und fügen sie unter ständigem rühren etwa einen Liter heißes Wasser hinzu bis ein dicker Brei entsteht. Füttern Sie den Brei lauwarm bei der abendlichen Fütterung.

Bananen Mash

Zutaten:

  • 1kg Weizenkleie
  • 500g Haferschrot
  • 300g Leinsamen (gekocht)
  • 1kg Bananen (zerquetscht)
  • 50g Jodsalz
  • 100 Mineralfutter
  • Wasser

Lassen Sie die Leinsamen in einem guten Liter Wasser über Nacht quellen. Am Tag der Fütterung nochmal einen Liter Wasser zugeben und aufkochen. Zerquetschen Sie die Bananen und vermengen Sie sie mit dem Hafer, der Weizenkleie, dem Mineralfutter und dem Salz. Anschließend rühren Sie das ganze unter die gekochten Leinsamen und lassen Sie es circa eine halbe Stunde ziehen. Füttern Sie den Brei lauwarm bei der abendlichen Fütterung.
Weitere Mash Rezepte finden Sie hier.