Langeweile im Pferdestall?

Viele Pferde entwickeln während eines längeren Stallaufenthalts schlechte Angewohnheiten. Diese machen sich durch verschiedene Verhaltensweisen bemerkbar. Zum Beispiel dass Ihr Pferd an der Stalltür oder den Stallwänden knabbert. Es gibt einige Möglichkeiten um Ihrem Pferd mehr Beschäftigung und Abwechslung anzubieten und Langeweile vorzubeugen.

Ein gelangweiltes Pferd macht sich durch ständiges im Kreis laufen in der Box, oder dem so genannten Weben bemerkbar (Das Pferd wippt von einem Vorderbein auf das andere, Hals und Kopf bewegen sich mit). Das ständige knabbern am Holz der Boxentür kann zu großen Zahnproblemen führen, weil die Schneidezähne stark abgenutzt werden. Ebenfalls ein Zeichen von Langeweile ist „Koppen“, hierbei setzt das Pferd mit den Schneidezähnen am Trog, der Tränke, der Box oder dem Zaun auf und Schluckt Luft ab. Dadurch werden Endorphine ausgeschüttet und Ihr Pferd wird regelrecht „süchtig“.

Ganz einfache Methoden gegen Langeweile, sind zum Beispiel das tägliche Heu in einem engmaschigen Heunetz mit kleinen Maschen zu füttern, so ist das Tier länger beschäftigt. Wenn Sie nicht extra ein neues Netz kaufen wollen können Sie auch zwei Netze ineinander hängen. Sie können auch einen kleinen Baum oder einen Ast in der Box aufhängen oder hinlegen, daran knabbern die Pferde liebend gern. Sie sollten allerdings darauf achten kein giftiges Gewächs zu verwenden. Wenn Sie einen Schrubber oder eine Bürste an die Boxenwand schrauben kann sich Ihr Pferd daran Schubbern. Genauso wie wir Menschen hören Pferde gerne Musik, wenn mal niemand im Stall ist und sie den Pferden die Zeit etwas schöner machen wollen dann schalten Sie einfach ein Radio an.

Kompostwürmer Misthaufen

Alles was mit Futter zu tun hat ist für die Pferde sofort Interessant. Mit dem Spiel „Teppichrollen“ können Sie ihr Pferd geistig fordern und gleichzeitig ihre Bindung zu dem Pferd festigen. Dazu brauchen Sie nur einen alten Teppich und ein paar kleingeschnittene Möhren. Legen Sie auf den ausgerollten Teppich ein paar Stückchen der Möhre und rollen ihn so auf dass noch ein Stück mit Leckerlies offen zu sehen  ist. Zuerst wird sich Ihr Pferd auf die frei liegenden Möhren stürzen, doch wenn alle verputzt sind, fängt die suche an. Es wird irgendwann den Teppich an stupsen und so neue Stückchen freilegen. Wenn Sie bei jedem Spiel weniger Möhren verstecken, wird Ihr Pferd den Teppich bald auch ganz ohne Belohnung entrollen. Sie sollten es allerdings nicht zu oft spielen um das Interesse an dem Spiel nicht zu verlieren.

Diese einfachen und Preiswerten Spiele werden ihnen helfen Ihrem Pferd die Zeit im Stall zu versüßen, variieren sie zwischen den Gegenständen damit ihr Pferd nicht irgendwann das Interesse verliert.

Viel Spaß und viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.